Aus der Sicht eines Höhlengängers vor zwei Jahrhunderten wird dem Zuschauer die Faszination, die von Höhlen ausgeht, vermittelt. Ein historischer Exkurs zeigt die uralte Beziehung zwischen Mensch und Höhle und führt zur modernen Speleologie. An Beispielen wird die Tätigkeit sowie die Notwendigkeit der Höhlenforschung erläutert. Ein Markierungsversuch zeigt dem Zuschauer, wie empfindlich das Ökosystem Karst ist. Ein Vorstoß in bisher unbekannte Tiefen ist ebenso wie eine Höhlenvermessung unter Wasser Teil des Filmes. Interviews geben Informationen über die Organisation, Schulungsmöglichkeiten und den Einsatz von Computern in der Höhlenforschung.




auszeichnungen:
•  video d'argent
beim IXe festival de l'image souterraine, anduze, frankreich, 1993 (französische fassung)
•  3ème prix
in der kategorie 'films professionels' bei: international multi-media festival for speleology and underground images, la chaux-de-fonds, schweiz, 1997 (englische fassung)


als kaufkassette in deutsch, englisch und französisch zu beziehen bei http://www.spelefilm.de